StartseiteStreckenübersichtSchmalspurRegelspurBahnlinksGästebuchImpressum| zum Modellbahnhobby |

Regelspur:

Waldheim-Rochlitz

Chemnitz-Wechselburg

Großbothen-Borna

Roßwein-Hainichen

Stellwerke Leipzig Hbf.

Chemnitz-Wechselburg:

Vorwort

Chemnitz-Glösa

Wittgensdorf unt.Bhf.

Tunnel Auerswalde

Auerswalde-Köthensdorf

Markersdorf-Taura

Schweitzertal-Diethensdorf

Mohsdorf

Stein

Göritzhain

Wechselburg

Allgemein:

Startseite

Die "Sandbahn" Chemnitz – Wechselburg

Einige hundert Meter führte die Chemnitztalbahn nun parallel zur Muldentalbahn Glauchau-Rochlitz-Großbothen. Die Sperrung der Chemnitztalbahn wird an den auf gleicher Höhe stehenden Einfahrsignalen mit aller Deutlichkeit angezeigt.

An den Einfahrsignalen wird der unterschiedliche Status der beiden Strecken sichtbar. Auf der Muldentalbahn ist der Verkehr "nur" eingestellt - das Signal ist deshalb noch für Zugfahrten gültig.
Die Chemnitztalbahn ist offiziell stillgelegt, damit wird das Signal ungültig und ausgekreuzt.


Der Bahnhof Wechselburg besitzt zwei Inselbahnsteige und ausgedehnte Gleisanlagen, die seiner einstigen Bedeutung als Trennungsbahnhof gerecht wurden.


Das Bahnhofsgebäude liegt auf Straßenniveau unterhalb der Gleisanlagen. Beim Verlassen des Empfangsgebäudes in Richtung Bahnsteig war zunächst ein kurzes unüberdachtes Stück Weg zu gehen, um dann in die Fußgängerunterführung zu gelangen, die zu den Bahnsteigtreppen führt. Bei Nässe und im Winter sicher ein unangenehme Lösung.


Ob jemals wieder der Richtungsanzeiger einen Zug in Wechselburg anzeigen wird ? So wie die Dinge derzeit stehen, wird die Anzeige für die Chemnitzer Richtung wohl nie mehr aufleuchten. Bleibt also die Hoffnung, dass wenigstens auf der Muldentalbahn nach Glauchau, Rochlitz und Großbothen eines Tages wieder Züge fahren.
Die Ausfahrten in Richtung Chemnitz und Glauchau, im Hintergrund das Stellwerk.

Interessenten an einer Streckenübernahme soll es mehrere geben. Die Aussicht auf einen defizitären Betrieb der Muldentalbahn und die Verschleppungstaktik der Deutschen BAhn AG lassen einstweilen das Unkraut in der Ausfahrt in Richtung Chemnitz und Glauchau weiter wuchern. Hoffentlich wird nicht in nächster Zeit auch die Muldentalbahn auf dieser Homepage als "Eisenbahnrelikt" vorgestellt ! Bleiben wir also optimistisch.

Zurück zur » Streckenübersicht