StartseiteStreckenübersichtSchmalspurRegelspurBahnlinksGästebuchImpressum| zum Modellbahnhobby |

Regelspur:

Waldheim-Rochlitz

Chemnitz-Wechselburg

Großbothen-Borna

Roßwein-Hainichen

Stellwerke Leipzig Hbf.

Großbothen-Borna:

Vorwort

Großbothen

Klainbardau

Glasten

Bad-Lausick

B.Lausick-West

Flößberg

Schönau

Neukirchen-Wyhra

Borna

Allgemein:

Startseite

Relikte der regelspurigen Nebenbahn
Großbothen - Bad-Lausick - Borna

Nachdem die Querbahn die parallel laufende BC-Linie verlassen hatte, senkte sie sich in einem Einschnitt ab, um am Kilometer 27,6 die BC-Linie zu unterqueren.
Das Tunnelbauwerk wurde 1928 errichtet, ohne dass der Zugverkehr auf der oben verlaufenden BC-Linie unterbrochen wurde. Es ist erstaunlich, in welch' gutem Zustand dieses Bauwerk auch heute noch - mehr als 55 Jahre nach Abbruch der Strecke - erhalten ist.


Fernab von Straßen und Wegen führte die Bahn nun an einem Waldstück entlang, um nach 2,5 km den Bahnhof Kleinbardau zu erreichen. Der Ort ist ein Stück weit entfernt, dennoch zeugen auch heute noch Bahnhofstraße und Laderampe von der einstigen Frequentierung dieser Ladestelle.

Leider führt die Abgelegenheit des Bahngeländes immer mehr zum Verfall und zur Müllansammlung. Das Empfangsgebäude ist ein auf dieser Strecke angewandter Typenbau, das noch bis vor einigen Jahren als Wohnhaus genutzt wurde.


Hier sieht es aus, als wäre der Abbau der Strecke soeben erst beendet worden. Kleineisen und sogar ein komplette Gleisperre wurde zurückgelassen.
Nach Verlassen des Bahnhofs Kleinbardau überquerte die Strecke die Verbindungsstraße nach Großbothen.

Weiter geht's nach » Glasten