StartseiteStreckenübersichtSchmalspurRegelspurBahnlinksGästebuchImpressum| zum Modellbahnhobby |

Schmalspur:

Mügeln-Döbeln

Döbeln-Lommatzsch

Lommatzsch-Meißen

Mügeln-Neichen

Döbeln-Lommatzsch:

Döbeln-Gärtitz

Radweg bei Gärtitz

Simselwitz

Mochau

Kleinmockritz

Beicha

Lossen

Leuben-Schleintz

Wahnitz

Mertitz-Dorf

Mertitz-Gabelstelle

Lommatzsch

Eine Fahrt anno 1964

Buchtipp

Allgemein:

Startseite

Relikte der Schmalspurbahn (750mm)
Döbeln-Gärtitz – Lommatzsch

Leuben-Schleinitz

Um nach Leuben zu gelangen, muss man zunächst die Bahnlinie verlassen. Die Straße führt von Lossen nach Schleinitz hinüber, wo man am Ortseingang rechts nach Leuben abbiegt. Im Ort angekommen, biegt man an der Einmündung links ab. Rechts von der Straße verlief einst die Bahn.

Vom Bahnhof "Leuben-Schleinitz" zeugt nur noch das Beamtenwohnhaus. Auf dem Bahnhofsgelände stehen heute Einfamilienhäuser. Nichts außer zweier Brückenwiderlager deutet darauf hin, dass es an dieser Stelle einmal regen Wagenladungsverkehr gab.

Nun wird rechter Hand auch der Bahndamm wieder sichtbar, den man kurz darauf unterquert. Von der Brücke war lange Zeit noch der Stahlträgerüberbau vorhanden, jetzt engen noch die beiden Widerlager der Brücke die Unterführung stark ein. (Die meisten Widerlager der Brücken und Durchlässe sind übrigens von der Brückenmeisterei Dresden gesprengt worden.

Kurz nach der Straßenüberführung kämpfte sich der Zug dann den sogenannten "Hospitalberg" hinauf, den er auf halber Höhe umrundete. Übrigens soll es in dieser Steigung auch einmal...

» Bratkartoffeln

...gegeben haben. Nach einer weiten Linkskurve wurde auf einer dreiteiligen Stahlträgerbrücke der Bach überquert.

Vielleicht ist die schlecht zugängliche Lage der Brücke die Ursache dafür, dass diese nicht herausgerissen wurde und heute als Fußgängerbrücke dient.
Unterhalb der Brücke liegen noch diverse Brückenschwellen und Kleineisen, die man beim Streckenabbau wohl einfach hier hinuntergeworfen hat.
Wer sich für mehr Details dieser Brücke interessiert, kann diese hier näher betrachten.

Wenige Meter nach dem Ortsausgang gabelt sich die Straße in Richtung Lommatzsch bzw. Mertitz. Hier überquert die Bahnlinie Nossen-Riesa das Tal, auf der der Betrieb gegenwärtig eingestellt ist.

Die Schmalspurbahn nach Lommatzsch führte zunächst in einem weiten Bogen auf das Viadukt zu.

Nachdem die Straße aus Leuben und der Mertitzbach überquert waren, führten Straße und Bahn weiter nach Mertitz. Die Brücke über den Bach und der Bahndamm sind heute Teil des bereits erwähnten "Elbe-Mulde"-Radweges.
Der zweite Bogen überspannt die Bahnlinie, gleich durchfährt der Zug das Viadukt.

weiter geht's nach » Wahnitz