StartseiteStreckenübersichtSchmalspurRegelspurBahnlinksGästebuchImpressum| zum Modellbahnhobby |

Regelspur:

Waldheim-Rochlitz

Chemnitz-Wechselburg

Großbothen-Borna

Roßwein-Hainichen

Stellwerke Leipzig Hbf.

Waldheim-Rochlitz:

Waldheim

Hartha

Fröhne

Geringswalde

Arras

Obstmühle

Döhlen

Muldenbrücke RL

Rochlitz

Zukunft ?

Eine Fahrt anno 1997

Meldung 2002

Meldung 2003

Rochlitz 2010

Rückbau 2012

Allgemein:

Startseite

Relikte der regelspurigen Nebenbahn
Waldheim Rochlitz

erneuerte Betonbrücke in Döhlen

Bevor der Bahnhof Döhlen erreicht ist, durchquert die Bahn die Ortslage und überbrückt dabei den Bachlauf auf einer erst 1988 sanierten Betonbrücke.


Die Ortsverbindungsstraße Döhlen-Rochlitz und die stark befahrene Bundesstraße B175 nach Döbeln wurden in den neuziger Jahren durch moderne Halbschrankenanlagen EBÜT 80 gesichert. Heute stehen die Überwachungssignale abgeschaltet an der Strecke und erfüllen hier keinen Zweck mehr.

Überwachungssignal für den Übergang an der B175 noch ein Stück und das Signal ist überwuchert.

In einem weiten Rechtsbogen wird die B175 überquert. Damit ist der Bahnhof Döhlen erreicht, der seine alten Ladegleise bisher noch nicht verloren hat. Der Warteraum ist hier ein massives Gebäude mit einem kleinen Seitenabteil.

EBÜT80 in Betrieb Als der Personenzug aus Waldheim in Döhlen einfährt, erlebt die Übergangssicherung (bestehend aus sechs (!) Halbschranken) einen ihrer letzten Betriebseinsätze.

Abseits jeglicher Straßen führt die Strecke nun am rechten Talhang hinein ins Muldental und nähert sich damit dem Endpunkt Rochlitz.

Weiter geht's zur » Muldenbrücke RL